Ringer-Club Rapperswil-Jona

seit 1968 ein aktiver Verein in Jona und Uznach

 

Am vergangenen Wochenende kam es gleich zu zwei Premieren. Der Ringer-Club Rapperswil-Jona trat zum ersten Mal in der Turnhalle in Hergiswil (LU) zu einem Kampf an. Mit dem Ring-Club Belp stand ein grosser Unbekannter auf der anderen Mattenseite. Rapperswil-Jona konnte aber fünf der acht Einzelkämpfe für sich entscheiden und gewann den Hinkampf mit 17:14. Am kommenden Wochenende findet der Rückkampf in Weinfelden statt.
Andreas Schnyder fand im Startkampf bis 50 kg kein Resultat gegen die Angriffe seines erfahrenen Gegners und gab vier Mannschaftszähler ab.
Einmal mehr ein sicherer Wert war die Leihgabe aus Brunnen, David Suter, welcher Rapperswil-Jona mit seinem Punktesieg im Schwergewicht wieder an Belp heran brachte.
Mathias Schnyder wurde in der ersten Runde bis 55 kg überrascht, kam aber in der zweiten Runde ebenfalls zu Punkten und holte so einen wichtigen Mannschaftszähler.
Spannend wurde es mit Bruno Schnyder, der einmal mehr in einer höheren Gewichtsklasse (bis 96 kg) aushalf. Die erste Runde verlor Schnyder knapp mit 0:1, gewann seinerseits aber die zweite Runde mit 1:0. Nach der Dritten Runde musste der Zwiegriff entscheiden, welchen Schnyder für sich verbuchen konnte
Alexander Bucher war gegen seinen NLA-erprobten Gegner chancenlos und verlor durch Schulterniederlage. Belp führte nun bedrohlich mit 7:12.
Ueli Bachmann hatte anfangs etwas Mühe gegen den destruktiv kämpfenden Berner und verlor die erste Runde. Im zweiten Durchgang kam er aber besser mit dem Gegner zurecht und gewann die Runde. In der entscheidenden dritten Runde fegte Bachmann den Belper mit 6:0 von der Matte.
Christoph Müller verbuchte mangels Gegner einen kampflosen Sieg bis 66 kg, ehe Trainer Stefan Ammann beim Stand von 14:13 in der Klasse bis 74 kg auf die Matte trat.
Stefan Ammann zeigte eine konzentrierte Leistung und war immer etwas schneller mit seinen Beinangriffen als der Berner. Die erste runde entschied er in der letzten Sekunde für sich. In der zweiten Runde knöpfte er seinem Gegner mit schnellen Angriffen weitere Punkte ab und erhöhte das Schlussresultat auf 17:14 für Rapperswil-Jona.
Noch ein paar Asse im Ärmel für den finalen Kampf
Mit dem Sieg im Hinkampf verschaffte sich Rapperswil-Jona, eine gute Ausgangslage für den Rückkampf in Weinfelden vom kommenden Samstag. Die Belper sind jedoch immer noch in Reichweite und können ihrerseits die Begegnung mit einer guten Vorstellung drehen. Coach Ammann liess durchblicken, dass man noch einige weitere Asse aus dem Ärmel schütteln kann, um mit einem starken Schlusskampf die Bronzemedaille zu sichern.

Am vergangenen Wochenende kam es gleich zu zwei Premieren. Der Ringer-Club Rapperswil-Jona trat zum ersten Mal in der Turnhalle in Hergiswil (LU) zu einem Kampf an. Mit dem Ring-Club Belp stand ein grosser Unbekannter auf der anderen Mattenseite. Rapperswil-Jona konnte aber fünf der acht Einzelkämpfe für sich entscheiden und gewann den Hinkampf mit 17:14. Am kommenden Wochenende findet der Rückkampf in Weinfelden statt.

 

 

 

 

Andreas Schnyder fand im Startkampf bis 50 kg kein Resultat gegen die Angriffe seines erfahrenen Gegners und gab vier Mannschaftszähler ab. 
Einmal mehr ein sicherer Wert war die Leihgabe aus Brunnen, David Suter, welcher Rapperswil-Jona mit seinem Punktesieg im Schwergewicht wieder an Belp heran brachte.
Mathias Schnyder wurde in der ersten Runde bis 55 kg überrascht, kam aber in der zweiten Runde ebenfalls zu Punkten und holte so einen wichtigen Mannschaftszähler.
Spannend wurde es mit Bruno Schnyder, der einmal mehr in einer höheren Gewichtsklasse (bis 96 kg) aushalf. Die erste Runde verlor Schnyder knapp mit 0:1, gewann seinerseits aber die zweite Runde mit 1:0. Nach der Dritten Runde musste der Zwiegriff entscheiden, welchen Schnyder für sich verbuchen konnte 
Alexander Bucher war gegen seinen NLA-erprobten Gegner chancenlos und verlor durch Schulterniederlage. Belp führte nun bedrohlich mit 7:12.
Ueli Bachmann hatte anfangs etwas Mühe gegen den destruktiv kämpfenden Berner und verlor die erste Runde. Im zweiten Durchgang kam er aber besser mit dem Gegner zurecht und gewann die Runde. In der entscheidenden dritten Runde fegte Bachmann den Belper mit 6:0 von der Matte.
Christoph Müller verbuchte mangels Gegner einen kampflosen Sieg bis 66 kg, ehe Trainer Stefan Ammann beim Stand von 14:13 in der Klasse bis 74 kg auf die Matte trat. Stefan Ammann zeigte eine konzentrierte Leistung und war immer etwas schneller mit seinen Beinangriffen als der Berner. Die erste runde entschied er in der letzten Sekunde für sich. In der zweiten Runde knöpfte er seinem Gegner mit schnellen Angriffen weitere Punkte ab und erhöhte das Schlussresultat auf 17:14 für Rapperswil-Jona.

Noch ein paar Asse im Ärmel für den finalen Kampf
Mit dem Sieg im Hinkampf verschaffte sich Rapperswil-Jona, eine gute Ausgangslage für den Rückkampf in Weinfelden vom kommenden Samstag. Die Belper sind jedoch immer noch in Reichweite und können ihrerseits die Begegnung mit einer guten Vorstellung drehen. Coach Ammann liess durchblicken, dass man noch einige weitere Asse aus dem Ärmel schütteln kann, um mit einem starken Schlusskampf die Bronzemedaille zu sichern.

 

Gewicht   Ringer RC Belp   Ringer RC Rapperswil-Jona   R1   R2   R3   SA   MP  
 
50 F   Willi Cornelia   Schnyder Andreas   9:0   :   :   SS   4:0
55 G   Trachsel Cedric   Schnyder Mathias   6:0   4:1   :   PS   3:1
60 F   Weber Stefan   Bucher Alexander   8:0   :   :   SS   4:0
66 G   Kein Gegner / Pas de lutteur   Müller Christoph   :   :   :       0:4
74 F   Schlapbach Daniel   Ammann Stefan   1:1   0:4   :   PS   1:3
84 G   Wenger Andreas   Bachmann Ueli   4:4   1:3   0:6   PS   1:3
96 F   Trachsel Stefan   Schnyder Bruno   1:0   0:1   0:1   PS   1:3
120 G   Künzi Lukas   Suter David   0:1   0:3   :   PS   0:3
Gesamtresultat (offiziell): 14:17

 

  • dsc_0215
  • dsc_0198
  • dsc_0205
  • dsc_0211
  • dsc_0200
  • dsc_0233
  • dsc_0197
  • dsc_0227
  • dsc_0261
  • dsc_0270
  • dsc_0214
  • dsc_0254
  • dsc_0218
  • dsc_0228
  • dsc_0268
  • dsc_0271
  • dsc_0237
  • dsc_0259
  • dsc_0230
  • dsc_0223
  • dsc_0248
  • dsc_0272
  • dsc_0250
  • dsc_0255
  • dsc_0267
  • dsc_0256
  • dsc_0226
  • dsc_0221
  • dsc_0208
  • dsc_0239
  • dsc_0220
  • dsc_0244
  • dsc_0253
  • dsc_0207
  • dsc_0191
  • dsc_0258
  • dsc_0192
  • dsc_0210
  • dsc_0252
  • dsc_0199
  • dsc_0241
  • dsc_0245
  • dsc_0235
  • dsc_0209
  • dsc_0269
  • dsc_0224
  • dsc_0193
  • dsc_0201
  • dsc_0242
  • dsc_0232
  • dsc_0238
  • dsc_0216
  • dsc_0217
  • dsc_0240
  • dsc_0203
  • dsc_0219

Simple Image Gallery Extended