Ringer-Club Rapperswil-Jona

seit 1968 ein aktiver Verein in Jona und Uznach

Für Hochspannung war gesorgt. Der Ringer-Club Rapperswil-Jona trat am Samstag in der heimischen Letzi-Turnhalle in Uznach gegen die Ringer aus Hergiswil an. Hergiswil hatte den Hinkampf knapp mit 16:18 für sich entschieden. In einem packenden Duell vor zahlreichem Publikum entschied der letzte Kampf über die Bronzemedaille, welche sich Rapperswil-Jona mit einem Gesamtscore von 35:34 zwar knapp aber verdient umhängen lassen konnte.

 

In der Vollbesetzten Turnhalle war Silvan Jud im Leichtgewicht seinem Gegner Anfangs ebenbürtig, musste dann aber nach einer Unachtsamkeit dem Hergiswiler den vortritt lassen. Schnell in Front ging Felix Scherrer bis 120 kg Freistil mit 7 Punkten in die Pause. Kurz danach schien bei Ihm der Faden gerissen. Er holte zwar nochmals zwei Punkte, bis zum Schluss der Partie kam sein Widersacher gefährlich nahe. Scherrer konnte aber den Punktesieg mit 9:6 über die Runden schaukeln.

Wenig gelingen wollte für einmal Alexander Bucher bis 55kg. Sonst ein sicherer Wert vermochte er keine Akzente zu setzen und musste das volle Punktequartett dem sonst in der Premium Leage antretenden Hergiswiler abtreten.

Mit dem amtierenden Schweizermeister im Schwergewicht hatte Roger Schatt bis 96 kg ein schweres Los gezogen. Trotzdem rang er davon unbeeindruckt auf und bot dem übermächtigen Gegner lange Paroli. Schlussendlich gingen aber auch diese vier Mannschaftszähler an die Luzerner, welche damit mit 3:13 weit in Front lagen.

Matthias Schnyder war bis 60 kg an diesem Abend erneut eine Bank. Nach kurzer Kampfzeit und einem herrlichen Schleuder setzte er ein erstes Zeichen für die Einheimischen.

Sein Cousin Bruno Schnyder Schaltete bis 84 kg fast nach belieben. Trotzdem gab auch er bei seiner überlegenen Vorstellung mit 14:1 einen ärgerlichen Mannschafts-Punkt ab.

Lukas Bossert, neben Felix Scherrer der zweite Leihringer aus Willisau brachte seinen Kontrahenten mit schnellen Beinangriffen arg in Verlegenheit bis 66 kg. Ein kleiner Fleck im Reinheft war auch bei Ihm ein winziger Zähler, wechen er bei seinem 14:2 Überlegenheitssieg abgeben musste.

Somit stand es 15:16 für die Hergiswiler vor dem letzten Kampf. Da Rapperswil-Jona mit mindestens drei Punkten Vorsprung gewinnen musste, durfte Ueli Bachmann im alles entscheidenden Kampf bis 74 kg keinen Punkt abgeben oder musste auf die Schultern gewinnen. Bachmann ging von Anfang an konsequent zur Sache und punktete geschickt. Der Hergiswiler wartete jedoch auf seine Chance und erwischte Bachmann mit einem Schulterwurf und war danach bestrebt, diesen Punkt über die Runden zu bringen. Bachmann liess sich aber nicht aus der ruhe bringen und setzte in der zweiten Kampfhälfte seinen berüchtigten Hüftschwung an. Unter frenetischem Applaus der Einheimischen konnte Bachmann den ersehnten Schultersieg herbeizaubern und sicherte so in Extremis die Bronzemedaille für den Ringer-Club Rapperswil-Jona.

In der Vorrunde noch knapp mit 16:18 verloren, reichte der Sieg mit 19:16 für den Gesamtsieg in dieser äusserst spannenden Begegnung. Die zahlreichen Zuschauer konnten sich an spannender Ringerkost freuen und Applaudierten den starken Männern bei der verdienten Medaillenübergabe. Die Verantwortlichen des Ringerclubs freuten sich auch über die weiteren Fortschritte, welche die Ringer unter der Federführung von Trainer Stefan Ammann in diesem Jahr zeigten. Nach drei mal Edelmetall hintereinander stimmt dies zuversichtlich für die nächste Saison und die noch junge Mannschaft.

 


Gewicht

Ringer RC Rapperswil-Jona

Ringer RR Hergiswil

EP

SA

MP

50

Jud Silvan

Kurmann Marcel

0:0

SS

0:4

55

Bucher Alexander

Minder David

0:12

TU

0:4

60

Schnyder Mathias

Burkart Mike

6:1

TU

4:1

66

Bossert Lukas

Wisler David

14:2

TU

4:1

74

Bachmann Ueli

Gerber Martin

14:2

SS

4:0

84

Schnyder Bruno

Gerber Daniel

14:1

TU

4:1

96

Schatt Roger

Suppiger Werner

0:9

TU

0:4

120

Scherrer Felix

Gerber Peter

9:6

PS

3:1

         

19:16

 

 

  • 09-45
  • 11-15
  • 09-22
  • 09-18
  • 07-02
  • 09-26
  • 03-12
  • 08-02
  • 11-02
  • 02-02
  • 08-03
  • 09-46
  • 12-03
  • 09-30
  • 09-42
  • 13-02
  • 12-05
  • 08-13
  • 11-19
  • 13-03
  • 02-06
  • 02-10
  • 03-10
  • 04-07
  • 13-07
  • 04-06
  • 03-01
  • 11-20
  • 09-27
  • 08-15
  • 09-01
  • 09-35
  • 00-01
  • 09-41
  • 05-01
  • 04-08
  • 03-04
  • 09-05
  • 09-06
  • 01-03
  • 09-44
  • 09-17
  • 08-04
  • 03-11
  • 03-03
  • 07-07
  • 07-14
  • 07-10
  • 07-16
  • 08-14
  • 09-25
  • 11-03
  • 09-08
  • 07-11
  • 07-13
  • 04-09
  • 12-06
  • 07-20
  • 11-12
  • 11-11
  • 08-10
  • 09-28
  • 09-09
  • 07-04
  • 07-08
  • 01-01
  • 09-02
  • 11-01
  • 07-12
  • 09-23
  • 02-08
  • 09-20
  • 11-07
  • 04-04
  • 12-02
  • 09-43
  • 11-14
  • 08-01
  • 04-11
  • 07-18
  • 07-17
  • 09-29
  • 02-04
  • 07-15
  • 11-04
  • 07-03
  • 11-16
  • 01-02
  • 08-05
  • 02-03
  • 09-19
  • 07-06
  • 01-04
  • 02-07
  • 07-19
  • 12-01
  • 13-01
  • 09-21
  • 08-11
  • 07-05
  • 07-09
  • 13-04
  • 07-01
  • 09-24
  • 03-02
  • 04-05
  • 11-10
  • 04-10
  • 08-12
  • 11-05
  • 02-05
  • 09-16
  • 09-04
  • 11-17
  • 09-15
  • 09-07
  • 02-01
  • 11-13
  • 02-11
  • 11-06
  • 11-18

Simple Image Gallery Extended