Ringer-Club Rapperswil-Jona

seit 1968 ein aktiver Verein in Jona und Uznach

Der Ringer-Club Rapperswil-Jona hatte sich in der ersten Heimrunde viel vorgenommen. Der Sieg gegen die Urner Mannschaft war dann auch schnell realisiert. Schmerzlich war jedoch die äusserst knappe Niederlage, bei der gleich einige Rosenstädter unglücklich agierten. Am kommenden Samstag tritt Rapperswil-Jona in Tuggen gegen den Erst- und Zweitplatzierten der Liga an.

RC Rapperswil-Jona : RR Schattdorf 2; 21:10

Eine starke Leistung vor heimischem Publikum konnte man gegen die zweite Mannschaft aus Schattdorf begutachten. Kay Neyer verlor nur knapp im Auftaktkampf. Danach starteten die Gastgeber durch. Ueli Bachmann und Andreas Schnyder gewannen in den oberen Gewichtsklassen kampflos. Alexander Bucher zeigte einen schnellen Kampf bis 57 und baute Rapperswils Führung auf 13:2 aus. Adrian Rüegg war bis 61 kg auf verlorenem Posten, doch Michi Schmuki bis 80 kg sicherte vorentscheidend den Sieg für Rapperswil-Jona. Einen starken Kampf lieferte Ralf Schwyter ab, musste sich schlussendlich aber doch dem Urner beugen. In der abschliessenden Begegnung bis 74 kg zeigte Mischa Lehrich schnell vorgetragene Beinangriffe und holte einen sicheren Sieg mit 16:0, was zum Glanzresultat von 21:10 führte.

Gewicht

RC Rapperswil-Jona

RR Schattdorf

EP

SA

MP

52

F

Neyer Kay

Epp Thomas

03:05

PS

01:02

57

G

Bucher Alexander

Zgraggen Fabian

12:00

SS

04:00

61

F

Rüegg Adrian

Kempf Leon

02:18

SS

00:04

65

G

Schwyter Ralf

Epp Ramon

07:18

SS

00:04

74

F

Lehrich Mischa

Gander Benjamin

16:00

04:00

80

G

Schmuki Michael

Epp Fabian

11:00

SS

04:00

90

F

Schnyder Andreas

Jauch Mario

00:00

AU

04:00

130

G

Bachmann Ueli

kein Gegner

00:00

AU

04:00

Gesamtresultat (offiziell): 21:10

 

RC Rapperswil-Jona : RR Tuggen; 11:16

Dass Derbykämpfe in letzter Zeit immer enger wurden, zeigte sich am heutigen Abend. Tuggen hatte es seit 19 Jahren nicht mehr geschafft den Rosenstädtern ein Bein zu stellen. Im Leichtgewicht startete Kay Neyer vielversprechend durch einen taktisch klug geführten Kampf mit einem Punktesieg. Ueli Bachmann war im Schwergewicht der tonangebende Mann. Leider wurde ihm der sicher geglaubte Vollerfolg aberkannt und er musste sich mit einem Punktesieg für seine tolle Leistung begnügen. Alexander Bucher war bis 57 kg favorisiert und gab zunächst den Takt vor. Er lief aber in einen Hüftschwung seines Gegners und verlor überraschend durch Schulterniederlage.
Einen ausgezeichneten Kampf zeigte bis 90 kg Andras Schnyder gegen Fredy Bruhin. Schnyder überraschte den Juniorenmeister mit seinen wuchtigen Beinangriffen und lag lange in Führung. Schlussendlich konnte aber Bruhin seine körperlichen Vorteile nutzen und einen knappen Punktesieg für Tuggen retten.
Nicht viel gelingen wollte Adrian Rüegg bis 61 kg. Immerhin konnte er mit einer knappen Punkteniederlage (1:2 Mannschaftspunkte für Tuggen) den Schaden in Grenzen halten.
Ein sicherer Wert war Michi Schmuki bis 80 kg. Bereits in der Anfangsminute holte er den wichtigen Schultersieg respektive das Punktequartett für Rapperswil-Jona für die erstmalige Führung mit 11:10 für Rapperswil-Jona.
Andy Kälin fand gegen den unbequem ringenden Roman Ulrich bis 65 kg ebenfalls kein Rezept. Schlussendlich konnte auch er den Schaden in Grenzen halten und nur zwei Mannschaftszähler abgeben.
Vor dem letzten Kampf lag Tuggen mit 11:12 in Front. Mathias Schnyder hatte nun den ganzen Druck auf seinen Schultern. Anfangs zeigte er schnelle Beinangriffe und kam sofort in Führung. Als er im zweiten Angriff erneut sauber punktete freuten sich die Zuschauer bereits auf ein Happyend für die Gastgeber. Für einen kurzen Moment wollte Schnyder etwas zu viel, was der Tuggner Silvan Bamert rigoros ausnützte und einen überraschenden Schultersieg für Tuggen herbeiführte.

Seit 19 Jahren erster Sieg für Tuggen – Spitzenkämpfe am kommenden Samstag in Tuggen
Mit dem Endresultat von 11:16 zu Gunsten der Tuggner war für Rapperswil-Jona die erste Derbyniederlage seit 19 Jahren Tatsache geworden. Insgesamt zeigten die Märchler sich aufsässiger, während die Sankt Galler zu umständlich kämpften.

Trotz dieser Niederlage belegt Rapperswil-Jona den dritten Zwischenrang und die zum Ziel gesetzte Finalqualifikation ist nach wie vor greifbar. Am kommenden Samstag wird ab 15.30 in der Riedland-Turnhalle in Tuggen gerungen. Rapperswil-Jona trifft erstmals in dieser Saison auf Kriessern 2, welche Rang zwei Belegen, sowie auf den Leader aus Uzwil, welchen man in der Vorrunde bereits geschlagen hatte.

Gewicht

RC Rapperswil-Jona

RR Tuggen

EP

SA

MP

52

F

Neyer Kay

Ulrich Adrian

06:32

PS

02:01

57

G

Bucher Alexander

Neyer Lars

00:04

SS

00:04

61

F

Rüegg Adrian

Zehnder Robin

02:04

PS

01:02

65

G

Kälin Andy

Ulrich Roman

00:04

PS

00:02

74

F

Schnyder Mathias

Bamert Silvan

04:04

SS

00:04

80

G

Schmuki Michael

Zehnder Tim

04:00

SS

04:00

90

F

Schnyder Andreas

Bruhin Fredy

05:08

PS

01:02

130

G

Bachmann Ueli

Helbling Simon

11:02

PS

03:01

Gesamtresultat (offiziell): 11:16

Zwischenrangliste 1. Liga Ost

   

Kämpfe  

     

Punkte

 1

RR Uzwil

 

4

1

1

 9

 2

RS Kriessern

 

3

1

2

 7

 3

RC Rapperswil-Jona

 

3

0

1

 6

 4

RR Schattdorf

 

2

0

4

 4

 5

RR Tuggen

 

2

0

2

 4

 6

RC Winterthur

 

0

0

4

 0

 

  • 20161001_190007
  • 20161001_190512
  • 20161001_174926
  • 20161001_190400
  • 20161001_191135
  • 20161001_190044
  • 20161001_193926
  • 20161001_192839
  • 20161001_190548
  • 20161001_193425
  • 20161001_190330
  • 20161001_193416
  • 20161001_180254
  • 20161001_180038
  • 20161001_175136
  • 20161001_180310
  • 20161001_185242

Simple Image Gallery Extended